Hervorgehoben

Gedanken über uns und digitale Fotografie.

Peter Kulpe – Kollmarsreuterstraße 47 –  79312 Emmendingen – Telefon: 07641-9538804 emmendinger@gmail.com

Übersicht

Regelmäßiger Eintrag in das Blog Gedanken über uns und digitale Fotografie.

Verwendung von eigenem Text, ansonsten unbedingt mit Quellenangabe.

Verwendung nur eigener Bilder, ansonsten unbedingt mit Quellenangabe. 

Ziele

Das WWW einfacher gestalten und verständlichen Text, wenn möglich in deutscher Sprache verwenden. Immer den Fokus auf tagesaktuelles Geschehen gerichtet. Fußballnachrichten zeitnah veröffentlichen und immer nah am örtlichen Tagesgeschehen rund um Emmendingen/ Freiburg/ Waldkirch mit Elztal …

Spezifikationen

BLOG mit Politik, Sport, Weltgeschehen. Lifestyle, Essen, Trinken, Kochen, Rezepte, Mode, Rund ums Haus, Garten und Mobilität, Computer und Smartphone usw.

===========================================================================

Peter Kulpe – Kollmarsreuterstraße 47 –  79312 Emmendingen

Mobil: +49(0)176 42 50 30 29 eMail: emmendinger@gmail.com

Ab 01.08.2021 neue Anschrift:

Peter Kulpe – Scheuerlenstraße 11 – 79822 Titisee-NEUSTADT

Mobil: +49(0)176 42 50 30 29 eMail: emmendinger@gmail.com

===========================================================================

Sollte es Anlass zur Kritik geben, Ihr eure Meinung kundtun möchtet oder einfach nur Schreiben wollt, tut das, und zwar nach Herzenslust an emmendinger@gmail.com

Gebt mir ein wenig Zeit und ich antworte. Versprochen!

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Die Plattform finden Sie unter Online-Streitbeteiligung (OS)

Warum gesunde Zähne für Ihren Hund so wichtig sind – und wie Sie sie ganz einfach pflegen können

Wir Menschen greifen zu Zahnbürste, Zahnseide und Mundwasser, um unsere Zähne gesund zu halten. Hunde können das nicht und sind auf die Unterstützung Ihrer Halter angewiesen, wenn es zum Thema Mundhygiene kommt. Gemeinsam mit unserem Partner PURINA® DENTALIFE® zeigen wir Ihnen, warum die Zahnpflege bei Hunden so wichtig ist und wie sie ganz einfach funktioniert.

42 Zähne – daraus besteht das Gebiss eines ausgewachsenen und gesunden Hundes.

Für die Vierbeiner sind die Zähne extrem wichtig: Sie benötigen sie, um Futter zu zerteilen, zu zerkleinern und zu zerkauen – aber auch, um sich zu verteidigen.

Zudem helfen sie bei der Körperpflege, denn mit ihren Schneidezähnen entfernen Hunde Flöhe oder Zecken aus ihrem Fell.

Da sie keine Hände haben, ist das Maul ihr Hauptwerkzeug: So fangen und tragen Hunde beispielsweise ihr Lieblingsspielzeug, Bälle, Stöcke oder ihre Leine.

Daher spielen gesunde Zähne auch für die Lebensqualität Ihres Tieres eine große Rolle.

Und mit einem gesunden Hund sind natürlich auch seltener Behandlungen beim Tierarzt nötig, was Tier und Halter wohl gleichermaßen erfreuen dürfte.

Zahnbelag führt zu Zahnstein – und das hat Folgen

Eine gute Zahnpflege ist wie bei uns Menschen auch bei Hunden wichtig.

Denn durch die Nahrung und das Ins-Maul-Nehmen von Gegenständen bildet sich Zahnbelag (Plaque).

Dieser kann sich durch Speichel in etwa drei bis fünf Tagen zu gelblichem Zahnstein verfestigen.

Als Folge bildet das Zahnfleisch am Übergang zu den Zähnen kleine Taschen aus, in denen sich Futterreste sammeln – und damit auch Bakterien.

So kippt die Bakterien-Flora im Maul des Hundes.

Die Folgen können Mundgeruch, angegriffene Zähne und entzündetes Zahnfleisch (Parodontitis) sein – im schlimmsten Fall drohen sogar Zahnverlust und Knochenschwund.

Untersuchungen haben zudem gezeigt, dass Bakterien unter dem Zahnfleisch sich im Körper ausbreiten und lebenswichtige Organe wie das Herz, die Leber oder die Nieren befallen können.

Erkrankungen im Maul sind also nicht zu unterschätzen.

Viele Hunde leiden unter Zahnproblemen

Rund 80 Prozent aller Haustiere über drei Jahre leiden unter gesundheitlichen Problemen, die auf mangelnde Zahnhygiene zurückzuführen sind.

Faktoren wie die Rasse, die Zahnstellung und der Zugang zu harten Gegenständen, um auf ihnen herumzukauen, spielen dabei eine wichtige Rolle.

Als Halter müssen Sie den Mundraum Ihres Tieres regelmäßig kontrollieren und auf einige Anzeichen achten: Die Zähne Ihres Hundes sollten eine weiße Farbe haben, das Zahnfleisch sollte nicht gerötet, geschwollen oder gar blutig sein und der Atem des Tieres sollte ganz normal riechen.

Wenn Ihr Vierbeiner stärker als sonst speichelt oder sich beim Fressen auffällig verhält, ist ebenfalls eine genaue Untersuchung des Mundraums sinnvoll.

Fragen Sie immer einen Tierarzt um Rat, wenn Sie sich unsicher sind.

Durch Röntgen des Gebisses kann im Zweifelsfall überprüft werden, wie stark der Bakterienbefall bereits fortgeschritten ist.

Tägliche Reinigung ist wichtig

Neben regelmäßigen Kontrollen gehört auch eine regelmäßige Zahnreinigung zum festen Gesundheitsplan jedes Hundes.

Leidet er bereits unter Zahnstein, muss meist eine professionelle Reinigung beim Tierarzt durchgeführt werden.

Um der Bildung von Zahnstein, Parodontitis und Karies vorzubeugen, ist eine möglichst tägliche Reinigung des Gebisses wichtig.

Eine Methode stellt das klassische Zähneputzen dar.

Für kleine Rassen gibt es spezielle Hundezahnbürsten, bei mittelgroßen und großen Hunden können Zahnbürsten für Menschen zum Putzen verwendet werden.

Bei der Zahnpasta sollte es sich aber auf jeden Fall immer um eine spezielle Creme für Hunde handeln.

Natürlicher und einfacher: Zahnpflege-Snacks

Natürlicher und mit weniger Aufwand verbunden sind Kauartikel zur Zahnreinigung.

Diese wirken ebenfalls mechanisch: Durch die Reibung der Snacks an den Zähnen wird der Belag entfernt.

Diese Methode hat den entscheidenden Vorteil, dass Herrchen und Frauchen nicht am Maul ihrer Tiere herumwerkeln müssen, was diese oftmals nur widerwillig zulassen.

Und wie jeder Hundebesitzer weiß, kauen Hunde eh gern auf Dingen herum – es gehört zu ihren angeborenen Trieben.

Zahnpflege-Snacks sind daher praktisch und sinnvoll.

Neben dem Abrieb von Belägen tragen Zahnpflege-Leckerlis oft auch durch ihre Inhaltsstoffe zu gesunden Zähnen bei:

Beispielsweise fördern Vitamin D, Kalzium und Phosphor den Knochenstoffwechsel – und damit auch starke Zähne.

Mit PURINA® DENTALIFE® halten Sie die Zähne Ihres Hundes gesund

Ein innovativer Snack, der die Mundgesundheit Ihres Hundes erhält, ist PURINA® DENTALIFE®.

Ein Stick pro Tag hilft wissenschaftlich nachgewiesen dabei, die Bildung von Zahnstein zu verringern – für gesunde Zähne und ein gesundes Zahnfleisch.

Textur, Form und Größe der Riegel sind optimal abgestimmt: Durch ihre Spiralform und feinporig-raue Oberfläche passen sie sich beim Kauen bestmöglich dem Gebiss des Hundes an und säubern seine Zähne.

Dabei erreichen die Sticks auch die schwer zugänglichen Backenzähne und reinigen die Zähne bis zum Zahnfleischrand.

Für PURINA® DENTALIFE® werden nur natürliche und gesunde Zutaten verarbeitet: Die Sticks enthalten Mais und Weizen sowie Vitamin D und Calcium für starke Zähne.

Sie sind fettarm und ohne Zusatz von Zucker oder künstlichen Geschmacks- und Farbstoffen.

Die Snacks gibt es in vier verschiedenen Varianten – für sehr kleine (2 – 7 kg), kleine (7 – 12 kg), mittelgroße (12 – 25 kg) und große Hunde (25 – 40 kg).

Bin selbst Hundehalter, erhalte für die Veröffentlichung keinerlei Zuwendung. Ich veröffentliche im Interesse unserer Vierbeiner und deren Gesundheit.


Der Artikel erschien zuerst bei FOKUS ONLINE

NOTDIENSTE aus FREIBURG

Polizei Notruf110
Feuerwehr, Notarzt, Rettungsdienst112
Ärztlicher Bereitschaftsdienst116 117
Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst0180/ 6076111
Krankentransporte0761/ 19222
Faxnotruf für Hörgeschädigte0761/ 201-3399
Informationszentrale für Vergiftungen0761/ 19240
Zahnärztlicher Notdienst Frbg. – Stadt322555 – 42
Zahnärztlicher Notdienst Frbg. – Land322555 – 41
Klinik für Augenheilkunde0761 – 270- 40010
Apotheken Notdienst InfotelefonMobilfunk0800/ 02283322833
Badenova01802/ 767767
Privatärztlicher Notdienst0180/ 3830000
Privater Orthopädischer Notdienst01803/ 263636
Frauenhorizonte – gegen sexuelle Gewalt0761/ 2858585
Frauen – und Kinderschutzhaus0761/ 31072
Rechtsanwalt Notdienst0172/ 7451940
Bundeswehr Standortarzt07631/ 901715
Tierärztlicher Bereitschaftsdienst0761/ 72266
Bereitschaftsdienst der Tierschutzvereine0761/ 84444
Tierbestattungen Eschaton Freiburg0172/ 7416002
THW Freiburg112
Pannendienst ADAC-Service01802/ 222222
Elektro-Innung0761/ 806806
Bergwacht112
Bestattungsinstitute Stadt FreiburgK. B. MüllerL. SchneiderHorizonte auf der HaidHorizonte DreisamtalHorizonte am Moosweiher0761/ 2730440761/ 2829300761/ 2733440761/ 59040000761/ 40148980761/ 5169990
Telefonseelsorge0800/ 11101110800/ 1110222
Vertrauliche Geburt0800/ 4040030

Vertrauliche Geburt, Telefonseelsorge, Moosweiher, Horizonte, Dreisamtal, auf der Haid, L. Schneider, Bestattungsinstitute, Stadt Freiburg, K. B. Müller, Bergwacht, Elektro-Innung, Pannendienst,  ADAC-Service, THW Freiburg, Tierärztlicher Bereitschaftsdienst, Tierschutzvereine, Bereitschaftsdienst, Tierbestattungen,  Eschaton,  Freiburg, Apotheken, Notdienst, Infotelefon, Mobilfunk, Badenova, Privatärztlicher Notdienst, Privater Orthopädischer Notdienst, Frauenhorizonte, sexuelle Gewalt, Frauen – und Kinderschutzhaus, Rechtsanwalt Notdienst, Bundeswehr Standortarzt, Zahnärztlicher Notdienst Frbg, Land, Klinik, Augenheilkunde, Vergiftungen, Faxnotruf für Hörgeschädigte, Krankentransporte, Zahnärztlicher Notdienst, Faxnotruf, Hörgeschädigte, Krankentransporte, Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst, Ärztlicher Bereitschaftsdienst, Feuerwehr, Notarzt, Rettungsdienst, Polizei Notruf, Polizei, Notruf,

Urteil: Nachträglicher Mietmangel?

Kann ein Mietmangel erst durch veränderte Umweltbedingungen entstehen?

Und haben Mieter:innen dann ein Recht auf die Beseitigung? Über diese Frage stritten eine Vermieterin und ihre Mieterin, deren Wohnung wegen Starkregens immer wieder mit Wasser volllief.

In einer Berliner Altbauwohnung kam es seit 2016 bei Starkregen immer wieder zu Wassereinbrüchen.

Die Wohnung liegt im Souterrain, der Fußboden befindet sich ca. 30 cm unterhalb der Oberkante des Erdbodens.

Der steten Gefahr des einströmenden Wassers überdrüssig, verlangte die Mieterin von ihrer Vermieterin Abhilfe in Form von Rückstausicherungen zu schaffen.

Als nichts dergleichen passierte, zog die Frau vor Gericht.


Anspruch auf Nachbesserung bei nachträglichem Mietmangel

Das Amtsgericht Berlin-Mitte stellte sich auf die Seite der Souterrain-Bewohnerin und entschied, dass die Mieterin Anspruch auf Nachbesserung habe.

Die Entwässerung müsse so instandgesetzt werden, dass bei auftretendem Starkregen kein Abwasser auf Fußbodenhöhe eindringen könne.

Auch wenn die Mietsache bei Anmietung nicht mit Rückstausicherungen ausgerüstet war und der, die Vermieter:in nicht grundsätzlich zu einer Modernisierung verpflichtet ist, müsse ein durch veränderte Umweltbedingungen entstandener nachträglicher Mietmangel beseitigt werden.

Da in Berlin vermehrt mit Starkregen zu rechnen sei, bestehe die konkrete Gefahr, dass sich das Regenwasser immer wieder unerwünschte Wege bahne.

Die Mieterin könne erwarten, dass ihre Altbauwohnung wenigstens einen Mindeststandard aufweise, der ihr ein zeitgemäßes Wohnen ohne Wasserattacken ermögliche.

Als nichts dergleichen passierte, zog die Frau vor Gericht.

(Amtsgericht Berlin-Mitte, Urteil vom 08.10.2020 – 27 C 21/20)

Artikel erschien zuerst bei immobiliencout

IMPRESSUM FÜR WEBSEITEN

JEDE WEBSEITE BRAUCHT EIN IMPRESSUM

Gut, nicht jede Seite. Aber geschätzt 90% aller Webseiten und Blogs unterliegen der Impressumspflicht nach TMG, auch Anbieterkennzeichnung genannt.

Impressumsverstöße sind seit Jahren einer der Abmahnklassiker im Netz.

Dabei ist es gar nicht so schwer, ein vollständiges Impressum zu erstellen und korrekt auf der eigenen Seite einzubinden.

Wir zeigen Ihnen die häufigsten Fehler und Abmahnfallen und sorgen dafür, dass Sie diese Sorge los werden.

Der folgende Beitrag hilft Seitenbetreibern, rechtliche Risiken und Abmahnungen im Zusammenhang mit einem falschen Impressum zu vermeiden und erklärt die Impressumspflicht.

SIE KÖNNEN MIT UNSEREN KOSTENLOSEN IMPRESSUMS-GENERATOR AUCH SOFORT IHR INDIVIDUELLES IMPRESSUM ERSTELLEN.

WAS IST EIN IMPRESSUM?

Ein Impressum beinhaltet eine ladungsfähige Anschrift des Inhabers einer Website, damit rechtliche Ansprüche gegen diesen gerichtlich durchgesetzt werden können.

Die Pflicht zur so genannten „Anbieterkennzeichnung“ (Impressumspflicht) ergibt sich aus § 5 TMG sowie § 55 RStV.

Hintergrund der Impressumspflicht ist, dass die Nutzer der Seite wissen sollen, mit wem sie es zu tun haben.

Der Begriff „Impressum“ stammt ursprünglich aus dem Presserecht, hat sich aber auch für Webseiten eingebürgert, die nicht dem Bereich der Presse zuzuordnen sind, etwa für Online-Shops, Unternehmenswebseiten oder halbprivate Webseiten.

KÖNNEN VERSTÖSSE GEGEN DIE IMPRESSUMSPFLICHT ABGEMAHNT WERDEN

Verstöße gegen die Impressumspflicht wurden in den letzten Jahren tausendfach abgemahnt.

Die Rechtsprechung ist hierbei jedoch nicht einheitlich.

Teilweise vertreten die Gerichte die Auffassung, dass bei fehlendem oder unvollständigem Impressum ein Rechtsverstoß vorliegt, so etwa das Landgericht Düsseldorf oder das OLG Hamm.

Andere Gerichte differenzieren hier und gehe davon aus, dass bestimmte Verstöße gegen die Impressumsvorschriften nicht abmahnfähig sind, beispielsweise das Hanseatische OLG und auch das OLG Koblenz.

Jeder Webseitenbetreiber sollte sich aufgrund der uneinheitlichen Rechtsprechung Gedanken darüber machen, ob er ein Impressum benötigt und welche Angaben enthalten sein müssen.

WER BENÖTIGT EIN IMPRESSUM?

Ein Impressum ist nach § 5 Telemediengesetz (TMG) vorgeschrieben für „geschäftsmäßige Online-Dienste“.

Das TMG stellt also darauf ab, ob die Inhalte, Waren oder Leistungen auf der Website üblicherweise gegen Entgelt angeboten werden.

Dies betrifft also zunächst einmal sämtliche Seitenbetreiber, die Waren (Online-Shops) oder Dienstleistungen (Web-Hoster, Softwarevermietung) anbieten.

Somit besitzen sie eine Impressumspflicht.

Die Vorschrift des § 55 Rundfunkstaatsvertrages (RstV) stellt für die Impressumspflicht hingegen auf die Inhalte der Website ab.

Danach benötigt ein Impressum, wer (regelmäßig) journalistisch-redaktionell gestaltete Inhalte online stellt, die zur Meinungsbildung beitragen können.

Was dies in der Praxis bedeutet, ist hingegen schwer zu sagen.

Sind beispielsweise Blogger Anbieter regelmäßiger journalistischer Inhalte?

Wenn ja, trifft eine Impressumspflicht nach TMG für alle Blogger zu oder nur für die Guten?

Was ist mit den so genannten Katzencontent-Seiten?

Und wer beurteilt, ob Inhalte im Internet belanglos sind oder die Grenze zum journalistisch „wertvollen“ Inhalt erreicht ist?

All diese Fragen sind momentan gerichtlich nicht oder nicht abschließend geklärt.

IMPRESSUM AUCH FÜR PRIVATE WEBSEITEN?

Rein private Webseiten sind zunächst von der Impressumspflicht ausgenommen.

§ 5 TMG spricht von geschäftsmäßigen Online-Diensten, die ein Impressum benötigen.

Auch § 55 RStV geht davon aus, dass bei Webseiten, die ausschließlich persönlichen oder familiären Zwecken dienen, kein Impressum notwendig ist.

Hier gibt es aber zwei Punkte zu beachten:

Zum einen ist die Rechtsprechung sehr streng bei der Einordnung einer Website in Bezug auf unternehmerisches bzw. geschäftsmäßiges Handeln.

Schon ein Werbebanner oder die Teilnahme an einem Affiliat-Programm kann dazu führen, dass eine Website nicht mehr als rein privat gilt.

Wer also Werbebanner oder Partnerprogramme auf seiner Seite laufen lässt, sollte ein Impressum aufnehmen.

Dies gilt auch, wenn mit der Werbung keine oder minimale Umsätze generiert werden.

Rechtlich noch nicht geklärt ist auch der Bereich der journalistischen Artikel oder redaktionellen Inhalte im Internet.

Auch Blogger und Forenbetreiber sollten deshalb über ein Impressum verfügen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass von der Impressumspflicht nach TMG wohl nur Seiten ausgenommen sind, die sich tatsächlich auf rein private und familiäre Inhalte beschränken (mein Kind, meine Katze, mein Haus).

Alle anderen Seitenbetreiber sollten, um rechtliche Auseinandersetzungen zu vermeiden, über ein Impressum verfügen.

WO MUSS DAS IMPRESSUM AUF DER SEITE EINGEBUNDEN WERDEN?

Das Gesetz spricht davon, dass die Angaben „leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar“ zu halten sind.

Um Sicher zu gehen, sollten die Angaben deshalb in einem eigenen Menüpunkt in der Navigation, der von jeder Unterseite aus zu erreichen ist, eingebunden werden.

Der Menüpunkt sollte mit „Impressum“ oder „Anbieterkennzeichnung“ benannt werden.

Die Impressums- Angaben sollte nicht in einen Pop-Up-Fenster erscheinen, da diese Funktion von vielen Nutzern unterdrückt wird.

Dies hätte zur Konsequenz, dass die Angaben nicht einsehbar sind und somit als nicht existierend gewertet werden.

WIE ERSTELLE ICH EIN IMPRESSUM?

Unterliegen Sie auch der Impressumspflicht?

eRecht24 hat einen Impressum Generator entwickelt, mit dem Sie kostenlos, schnell und einfach ein abmahnsichers Impressum für Ihre Webseite erstellen können.

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Webseiten-Impressum mit unserem Impressum-Generator auf der Webseite eRecht24.de

AUCH WENN ES DEIN CHEF NUR SELTEN ODER GAR NICHT ÜBER DIE LIPPEN BRINGT:

5 Anzeichen dafür, dass du einen guten Job machst …

AUCH WENN ES DEIN CHEF NUR SELTEN ODER GAR NICHT ÜBER DIE LIPPEN BRINGT:

DIESE FÜNF ZEICHEN VERRATEN DIR, OB DU DEINE ARBEIT WIRKLICH GUT MACHST.

Jeden Tag große Bemühungen, fortwährende Erfolge und ein gutes Gefühl auf dem Weg nach Hause:

Doch wenn das Lob vom Chef ausbleibt, kannst du noch so überzeugt von deinen Fähigkeiten sein.

Du wirst an ihnen zweifeln.

Wir helfen dir, anhand dieser fünf Zeichen zu erkennen, ob deine Überzeugung richtig und deine Arbeit wirklich gut ist.

Sie basieren auf den Beobachtungen des Best-Selling Autors Peter Economy.

  1. KOLLEGEN SPRECHEN ÜBER DEINE PROJEKTE

Ein gutes Projekt oder eine erfolgreiche Tätigkeit bleibt nie unbeachtet.

Selbst, wenn das Lob nicht auf der Chef-Etage kommt, wird deine Arbeit im Unternehmen für Gesprächsstoff sorgen.

Schau und hör dich um: Sprechen Kollegen über das Ergebnis?

Nutzen sie es, um ihre Projekte daran zu messen oder daran anzudocken?

Allein diese Beachtung und Vorbildfunktion im Unternehmen weist darauf hin, dass du einen guten Job machst.

  1. DU BEKOMMST MEHR AUFGABEN

Je öfter du gute Arbeit machst, desto häufiger wird dein Vorgesetzter dir Aufgaben anvertrauen.

Stellst du fest, dass dein Arbeitspensum wächst und du immer verantwortungsvollere Aufgaben und Projekte bekommst?

Dann ist das sowohl ein unausgesprochenes Lob deines Chefs, als auch ein eindeutiges Zeichen dafür, dass er dir vertraut.

  1. DU ERHÄLTST KONSTRUKTIVE KRITIK

Konstruktive Kritik ist niemals schlecht – ganz im Gegenteil.

Wenn der Vorgesetzte lediglich Verbesserungsvorschläge für dein Projekt oder deine Aufgabe gibt, heißt das, dass du auf dem richtigen Weg bist.

Außerdem wird dir mehr zugetraut, als du derzeit an Leistung erbracht hast.

Auch das ist ein Indiz für die Wertschätzung deines Chefs.

  1. DU HÄLTST STETIG RÜCKSPRACHE MIT DEINEM CHEF

Regelmäßige Termine und Jour Fixe können Unsicherheit schüren: Will der Chef meine Arbeit kontrollieren?

Nein, es ist oft ganz anders: Die stetige Rücksprache mit dem Vorgesetzten unterstreicht das vertrauensvolle und gestärkte Verhältnis zueinander.

Und es legt den Grundstein für eine persönliche Beziehung.

  1. DU SENDEST POSITIVE ENERGIEN

Mit guter Laune am Montagmorgen ins Büro kommen?

Das können nur Arbeitnehmer, die sich ihrer Fähigkeiten bewusst sind und optimistisch in die neue Woche starten.

Wenn du diese Stärke besitzt, wird das auch an deinem Chef nicht unbeachtet vorbeiziehen.

Wer das Team stärkt und die Arbeitsatmosphäre mit Leidenschaft und guter Laune bereichert, macht sich unersetzlich.

Zu guter Letzt: Wenn dir diese Anzeichen noch nicht helfen, mit Tatendrang und Selbstbewusstsein zurück an die Arbeit zu gehen, werde aktiv.

Frag deinen Chef ganz offen nach einem Feedback-Gespräch und bitte ihn um Kritik oder Lob an deiner Arbeit.

Vergiss nie: Auch Vorgesetzte sind nur Menschen, die du mit deiner „Offensive für mehr Anerkennung“ zu besseren Chefs machen kannst.

5 Anzeichen dafür

Der Artikel erschien zuerst bei Xing-News.com

Schufa reagiert nicht auf Anfrage?

Uns kontaktieren regelmäßig Betroffene von Schufa-Problemen.

DABEI GEHT ES MEIST UM NEGATIVE EINTRÄGE, FALSCHE DATEN ODER DEN SCOREWERT.

Allerdings berichten uns auch einige Menschen, dass die Schufa nicht auf ihre Anfrage reagiert hätte.

Die Betroffenen erzählen, sie hätten schlicht keine Antwort erhalten.

Wir zeigen auf, was das bedeuten könnte, wann die Schufa nicht mehr reagiert oder antwortet und wie dann zu verfahren ist.

Bei Fragen können Sie uns jederzeit kontaktieren.

Unsere Erfahrungen mit der Schufa …

Zunächst einmal möchten wir unsere Erfahrungen im Umgang mit der Schufa darstellen.

Unsere Kanzlei führt für eine Vielzahl von Mandanten die Korrespondenz mit der Schufa oder den Gläubigern, die für negative Einträge dort verantwortlich sind.

Einige der Gläubiger reagieren nicht immer, wie wir möchten, teilweise gar nicht oder zeitlich stark versetzt.

Im außergerichtlichen Verfahren kann man eine Antwort nicht erzwingen.

Die Schufa hingegen reagiert auf unsere Anschreiben stets zeitnah.

Dies möchten wir hier ausdrücklich mitteilen.

Wir haben bisher immer eine Antwort von der Schufa erhalten.

Die Bearbeitungszeit der Schufa ist unserer Ansicht nach nicht nur gut, sondern vorbildlich.

Inhaltlich halten wir einige Antwortschreiben und Reaktionen der Schufa teilweise jedoch für zu pauschal, oder gar falsch.

Dies ist aber ein anderes Thema.

Wann die Schufa nicht mehr auf eine Anfrage reagiert

Falls Ihnen die Schufa nicht mehr antwortet, oder grundsätzlich nicht mehr auf Ihre Anfragen reagiert, muss kritisch hinterfragt werden, wieso dieser Umstand eingetreten ist.

Grundsätzlich hat die Schufa ja selbst ein Interesse daran, Konflikte möglichst außergerichtlich und schnell zu klären.

Zunächst einmal möchten wir darauf hinweisen, dass bei Problemen mit der Schufa aufgrund der enormen Auswirkungen eines schlechten Schufa-Scores oft Emotionen im Spiel sind.

Wir haben schon Schriftwechsel gesehen, in denen die Schufa teilweise beleidigt oder bedroht wurde.

Dass dann seitens der Schufa nicht mehr reagiert wird, ist nur verständlich.

Teilweise antwortet die Schufa auch nicht mehr, wenn der Sachverhalt aus Sicht der Schufa erledigt ist und weiterer Schriftwechsel keinen Zugewinn mehr bringt.

Darüber lässt sich aber streiten.

Für die meisten Verbraucher und Betroffene ist beispielsweise die Scoreberechnung gar nicht nachvollziehbar, sodass sie nachfragen und eine zufriedenstellende Antwort von der Schufa erwarten.

Allerdings hält sich die Schufa in diesen Fällen bedeckt und antwortet oft nur mit Textbausteinen und sehr pauschal.

Dass so eine Reaktion zu Frust bei dem Anfragenden führt, können wir gut nachvollziehen.

Was tun, wenn keine Antwort mehr kommt?

Falls auf Ihre Anfrage hin keine Antwort von der Schufa kommt, muss überlegt werden, wie darauf zu reagieren ist.

Grundsätzlich könnte die Einschaltung eines Rechtsanwalts erfolgen, sodass die Schufa zumindest merkt, dass Sie es ernst meinen.

Uns hat die Schufa bisher stets geantwortet und nie nicht reagiert.

Allerdings kann auch ein Rechtsanwalt nicht immer weiterhelfen.

Falls Sie sich von der Schufa ungerecht behandelt fühlen, können Sie sich an den Ombudsmann der Schufa wenden.

Dieser antwortet Ihnen vermutlich in jedem Fall, die Frage ist nur wieder, ob Ihnen die Reaktion auch inhaltlich zusagt.

Versuchen kann man es aber.

Wir haben bereits Verfahren beim Ombudsmann der Schufa für unsere Mandanten eingeleitet, und zwar dann, wenn wir außergerichtlich keine Möglichkeiten der Klärung in direkter Weise mehr sehen und gerichtliche Schritte nicht in Frage kommen.

Unsere Hilfestellung

Falls Sie Hilfe bei Problemen mit der Schufa benötigen, können Sie uns unverbindlich kontaktieren.

Wir hören uns gern Ihren Fall an und teilen Ihnen mit, ob und inwieweit wir Ihnen helfen können.

Eventuell bestehen rechtliche Möglichkeiten, das Problem mit der Schufa zu lösen, oder es kann hilfreich sein, einen Rechtsanwalt die Korrespondenz mit der Schufa zu führen.

Unserer Erfahrung nach antwortet uns die Schufa stets und auch zeitnah.

Inwiefern die Reaktion der Schufa inhaltlich passend ist, steht auf einem anderen Blatt.

Nutzen Sie die Möglichkeit, an unsere Kanzlei eine unverbindliche Anfrage zu stellen und warten Sie unsere Antwort ab.

Dieser Artikel erschien zuerst auf dem Portal anwalt.de …

BLOG oder FOTO ?

Sein oder nicht sein, das ist hier nicht die Frage?

Oder?

Antwort bitte hier: emmendinger@gmail.com

Bezug auf Betreff: BLOG oder FOTO ?

Ich entscheide mich für beide Seiten. Die eine Seite geht nicht ohne die andere Seite. Um eine Interaktion zu erzeugen, muss zwingend das Eine mit dem Anderen miteinander verbunden sein … Ich warte auf eure Fragen, Anregungen und Vorschläge, damit ich weiter machen kann …

5 Irrtümer rund um den Blutzucker

Dieser Wert bestimmt den Alltag von Menschen mit Diabetes

Er ist nicht sichtbar, dennoch bestimmt er den Alltag von Menschen mit Diabetes: Der Blutzucker.

Noch immer gibt es viele Irrtümer und Vorurteile rund um diesen unsichtbaren Messwert, sowohl von gesunden Menschen als auch von

Menschen mit Diabetes.

Einige dieser Irrtümer klären wir hier auf.

Irrtum #1:

Ich bin gut eingestellt – schließlich kenne ich meinen HbA1c, und der ist gut. Mehr muss ich nicht wissen.

Wenn Menschen mit Diabetes sagen, sie seien „gut eingestellt“ meinen sie in der Regel den HbA1c.

Dieser sagt aus, wie hoch der durchschnittliche Blutzucker in den zurückliegenden 8 bis 12 Wochen war und wird deshalb auch als Langzeitblutzucker oder Blutzuckerlangzeitgedächtnis bezeichnet.

Eine umfassende Blutzuckerkontrolle umfasst daneben den Nüchternblutzucker und den Blutzucker nach dem Essen.

Der Nüchternblutzucker sagt aus, wie viel Glucose 6 bis 12 Stunden nach der letzten Mahlzeit im Blut vorhanden ist.

Der sogenannte postprandiale Blutzucker wird etwa 1 bis 2 Stunden nach einer Mahlzeit gemessen.

Das Ziel einer erfolgreichen Therapie ist es, diese drei Werte bestmöglich im Zielbereich zu halten, da auch kurze Entgleisungen des Blutzuckers (beispielsweise nach einer Mahlzeit) negative Auswirkungen haben können.

Irrtum #2:

Die angeblichen Blutzuckerspitzen nach dem Essen sind doch nur eine Ausrede von Menschen mit Diabetes, die nach dem Essen lieber einen Mittagsschlaf machen würden. Jeder ist nach dem Essen mal müde, egal ob mit oder ohne Diabetes.

Das stimmt so nicht.

Was bei Menschen mit Diabetes auf den ersten Blick wie ein typisches „Schnitzelkoma“ aussehen mag, hat einen medizinischen Hintergrund und ist durchaus ernst zu nehmen.

Richtig ist, dass der Blutzuckerspiegel nach einer kohlenhydrathaltigen Mahlzeit oder einem zuckerhaltigen Getränk bei allen Menschen ansteigt.

Bei gesunden Menschen schleust das Hormon Insulin den in der Nahrung enthaltenen Traubenzucker (Glucose) aus dem Blut in die Zellen.

Der Zuckergehalt im Blut steigt deshalb nur wenig an und sinkt schnell wieder.

Menschen mit Diabetes produzieren jedoch zu wenig körpereigenes Insulin, oder ihre Zellen können es nicht effektiv genug verwerten.

Bei ihnen bleibt der Zucker im Blut, so dass der Blutzuckerspiegel stärker und für längere Zeit ansteigt.

Erste Warnzeichen für zu hohe Blutzuckerspiegel nach dem Essen sind Abgeschlagenheit, Unkonzentriertheit und Müdigkeit nach den Mahlzeiten. Das Messen des Blutzuckers ein bis zwei Stunden nach dem Essen kann dem Arzt hier wertvolle Hinweise liefern.

Irrtum #3:

Von wegen Blutzuckerspitzen nach dem Essen: Weniger essen und sich zusammenreißen, dann klappt’s auch mit der Konzentration.

Das stimmt so nicht.

Blutzuckerspitzen nach dem Essen, von Medizinern auch als postprandiale Hyperglykämien bezeichnet, können auch dann auftreten, wenn die Betroffenen sich bewusst ernähren.

Sie können die Betroffenen im Alltag akut einschränken, indem sie zum Beispiel Durst, Müdigkeit, Schwindel, oder Konzentrationsschwierigkeiten auslösen.

Wenn der behandelnde Arzt darüber informiert ist, dass Blutzuckerspitzen nach dem Essen auftreten, kann er die Therapie anpassen und zum Beispiel moderne Mahlzeiteninsuline einsetzen, die den Blutzucker gezielt kontrollieren.

Irrtum #4:

Blutzuckerspitzen sind unangenehm, gehen aber auch wieder weg.

Ihre gesundheitlichen Folgen sollten nicht dramatisiert werden.

Richtig ist, dass Blutzuckerspitzen nach dem Essen allmählich wieder zurückgehen.

Dennoch kann der Blutzuckerspiegel in den Stunden zwischen Frühstück, Mittag- und Abendessen für einen längeren Zeitraum zu hoch sein.

Wenn es nach dem Essen immer wieder zu Blutzuckerspitzen kommt, ohne dass diese behandelt werden, kann dies langfristig ernsthafte gesundheitliche Folgen haben, denn die sogenannten postprandialen Hyperglykämien steigern das Risiko für Folgekomplikationen wie kardiovaskuläre Erkrankungen oder Augenschäden.

Außerdem können regelmäßige postprandiale Blutzuckerspitzen, auch wenn sie nur von kurzer Dauer sind, sich in der Summe langfristig negativ auf den HbA1c auswirken.

Irrtum #5:

Mein Arzt muss erkennen, ob ich Blutzuckerspitzen nach dem Essen habe – schließlich hat er Medizin studiert, nicht ich.

Das stimmt so nicht.

Ob Sie Blutzuckerspitzen nach dem Essen haben, die behandelt werden sollten, kann Ihr Arzt nur erkennen, wenn Sie Ihren Blutzucker regelmäßig und gezielt ein bis zwei Stunden nach dem Essen kontrollieren und ihm die Werte mitteilen.

Nur dann kann er Ihre Therapie anpassen und zum Beispiel moderne Mahlzeiteninsuline einsetzen, die den Blutzucker noch gezielter kontrollieren.

Damit kann er verfolgen, wie sich der Blutzuckerspiegel über einen längeren Zeitraum durchschnittlich entwickelt.

Um den Blutzuckerspiegel auch zwischen den Arztbesuchen im Blick zu behalten, sollten Menschen mit Typ-2-Diabetes regelmäßig selbst ihre Blutzuckerwerte messen, denn auch einzelne Spitzen nach Mahlzeiten können Folgen haben.

Erschien zuerst durch Pressemitteilung: Novo Nordisk Pharma GmbH

Wichtiges Wespen-Wissen für den Sommer

Warum wirken Wespen so gestresst, was kann ich tun, wenn ich Angst vor ihnen habe und darf ich ein Nest einfach entfernen?

Hier gibt’s wichtiges Wespen-Wissen für die Hochsaison der Insekten im Sommer.

Die Unruhe von Wespen am Futterplatz, die man beobachtet, hat viel mit ihrem Orientierungsverhalten zu tun.

Die Augen haben eine ziemlich geringe räumliche Auflösung, deswegen müssen die Wespen immer relativ nah an Objekte heran fliegen und sie sich auch von verschiedenen Winkeln angucken, um gut zu sehen, was das eigentlich ist.

1. Wichtig ist auch der Geruchssinn, der sich auf den Antennen befindet.

Sie fliegen immer im Zickzack in einer Duftspur auf die Futterstelle zu.

Ebenfalls wichtig: Wespen sind Räuber und dementsprechend wollen sie auch

Beutetiere überraschen und tauchen ganz plötzlich am Blütenrand oder an einer Deckung am Kompost auf.

Dieses plötzliche Hervorfliegen nehmen wir auch als hektisch, unruhig und aggressiv wahr.

Das letzte ist, dass es auch deswegen häufig zu Stress kommt, weil sich da viele Wespen zusammenfinden.

Die sind gegenüber den Arbeiterinnen von anderen Nestern wenig tolerant und dann kann es sein, dass sie sich jagen und bekämpfen – das führt zu diesem stressigen Eindruck, den Wespen für uns an den Futterplätzen machen.

2. Was kann ich tun, wenn ich Angst vor Wespen habe?

Im SWR3 Club mit Michael Reufsteck erklärt von Arno Ostländer, Hypnosecoach aus Aachen, was man tun kann, wenn man Angst hat vor Wespen und die loswerden will.

3. Welche Wespen nerven besonders?

In Deutschland werden den Menschen eigentlich nur zwei Arten von Wespen lästig:

Die Deutsche und die Gemeine Wespe. 

Vertreter dieser beiden Sorten lieben unser Essen wie wir.

Alle anderen Arten lassen uns und unsere Speisen in Ruhe und ernähren sich lieber von Insektenlarven & Co.

Es gibt also viel mehr Wespenarten als dem genervten Marmeladebrötchen-Esser im Alltag auffallen.

4. Sind Wespen nützlich?

Auch wenn das keiner so richtig glauben mag und sie oft als Nervensägen gelten: Wespen werden gebraucht.

Sie jagen Ungeziefer, sind sozusagen biologische Schädlingsbekämpfer im Garten und sorgen damit für ein gutes Gleichgewicht im Ökosystem.

Außerdem leisten sie, genauso wie Bienen oder Hummeln, einen wichtigen Beitrag zur Bestäubung von Pflanzen.

5. Sind Wespen intelligent?

Intelligenz ist ja eine sehr komplexe Sache.

Aber Wespen können auf jeden Fall lernen und das tun sie auch ganz konkret beim Kämpfen.

Also eigentlich dadurch, dass sie anderen Wespen zugucken, wie sie das machen und daraus Schlüsse ziehen für ihren eigenen Einsatz.

Das haben Wissenschaftler der University of Michigan speziell bei Papierwespen beobachtet, die man damit regelrecht als Gaffer der Tierwelt bezeichnen könnte.

Mehr dazu gibt’s bei SWR Wissen.

6. Wie lange lebt ein Wespen-Staat?

Im April fängt eine Jung-Wespenkönigin mit dem Bau ihres Nestes an und legt die ersten Eier ab.

Daraus werden Arbeiterinnen, die sich fortan um den Nestbau und das Füttern des Nachwuchses kümmern, damit die Königin sich voll und ganz aufs Eier legen konzentrieren kann.

Ein Wespennest wird aus hygienischen Gründen immer nur für ein Jahr bezogen.

Außerdem stirbt mit der alten Königin auch der gesamte Staat – bis auf die neuen Jung-Königinnen.

Sie überleben übrigens den Winter mithilfe einer Art Frostschutzmittel im Körper und verfallen in eine Kältestarre.


7. Darf ich Wespen töten?

Wer eine Wespe tötet, hat keine Ahnung davon, wie eng der Zusammenhalt im Stamm ist.

Wespen mögen es gar nicht, wenn einer ihrer Freunde bzw. eine ihrer Freundinnen erschlagen wird.

Sie wollen sich rächen und damit steigt die Gefahr gestochen zu werden.

Außerdem kann es ganz schön teuer werden eine Wespe zu töten.

In Rheinland-Pfalz gibt es Bußgelder bis zu 5.000 Euro, in Baden-Württemberg und Hessen muss bei besonders geschützten Arten ein Bußgeld von bis zu 50.000 Euro zahlen.

Es ist allerdings ein Märchen, dass dieses Bußgeld fällig würde, wenn jemand in seinem Garten eine einzige Wespe tötet, wie das Correctiv nach einigen falschen Meldungen bereits 2018 aufklärte.

8. Was hilft wirklich gegen Wespen?

Im Netz und auch im Umfeld von Freunden und Bekannten kursieren viele Tipps, was angeblich gegen Wespen helfen soll und was nicht.

Da ist eine Menge Unsinn dabei.

Aber erst die Dinge, die durchaus (wenigstens ein bisschen) helfen. 

Später dann die Dinge, mit denen wir Wespen nicht verjagen können oder sollten.

Essen zudecken!

Es klingt banal, aber es ist tatsächlich der beste Tipp: Essen und Trinken zudecken oder den Frühstückstisch schnell von Marmelade & Co befreien.

Essen auslegen!

Maike Sieler und Henrike Weidemann fanden bei einem Experiment für Jugend forscht heraus, dass sich überreife Weintrauben dazu am besten eignen.

Stellt man ein Tellerchen ein paar Meter von seinem Frühstücksplatz entfernt hin, fliegen die Wespen wohl eher die Weintrauben an.

Auch an Schinken beißen sich die gelb-schwarzen Insekten gerne ein Stückchen raus.

Problem: Es spricht sich unter den Wespen rum, dass es an besagtem Platz super Essen gibt.

Zwar fliegen die Wespen dann vielleicht erstmal nicht auf den Frühstücksteller, aber je mehr dran vorbei flattern, desto größer ist auch die Gefahr, dass sich mal eine verirrt und euren Schinken auf dem Brötchen noch viel leckerer findet, als die olle Weintraube.

Vor Gartenfesten Futterplatz für Wespen einrichten!

Wer eine Feier im Garten plant, kann rechtzeitig damit beginnen, einen Futterplatz für Wespen einzurichten.

Mit genügend Abstand zum Tisch können sich die Tiere hier schon an einen verlässlichen Ort für Nahrung gewöhnen.

Lilith Stelzner vom BUND Landesverband Baden-Württemberg empfiehlt, die Wespen mit Marmeladen und reifen Früchten zu versorgen.

Hörer in SWR3Land haben auch mit hungrigen Wespen am Gartentisch zu kämpfen – bei ihnen hat diese Variante gut geklappt.

Ein bisschen Fleischwurst auf einen Teller und dann 1,5 Meter weiter weg stellen und ihr habt eure Ruhe beim essen? Bienchen happy und ihr happy?

KathaRina Falk, Facebook

Ich hab vor vielen Jahren mal im Italienurlaub ne Pizza Prosciutto bestellt.

Kam ne Wespe angeflogen, setzte sich auf den Schinken und schnibbelte sich ein großes Stück von selbigem in einer Seelenruhe ab.

Grinste mich mit einem „Grazie!“ an und schwirrte ab.

Ich schwör!?

Conny Kru, Facebook

Zitronen, Nelken, Lavendel: Duftstoffe aufstellen!

Wespen nehmen Duftmoleküle wahr und können Nelkenduft, Lavendel, Zitrusfrüchte oder auch Weihrauch nicht besonders gut leiden.

Das kann zwar minimal helfen, aber Schinkengeruch oder Marmelade & Co riechen halt dann doch nochmal ein bisschen besser für die Wespen.

Ätherisches Öl kann funktionieren, aber der Einsatz von Pflanzen und Blumen ist auf dem Tisch nicht zu empfehlen.

Wespen jagen andere Insekten, die sich an und um die Pflanzen versammeln.

Lilith Stelzner im SWR3-Interview

Wespennest-Atrappe!

Aus braunem Papier oder einer Mülltüte lässt sich leicht eine Wespennest-Atrappe bauen.

Wespen denken, dass da schon ein anderer Stamm sein Häuschen gebaut hat und bauen lieber woanders.

Wenn man allergisch gegen Wespen ist, ist man für jeden neuen Tipp dankbar.

Danke für die Tipps, das mit der Nestattrappe kannte ich noch nicht, ich bin hochallergisch und habe von daher einen Heiden Respekt und auch mächtig Schiss vor Wespen.

Ich hab zwar ein Notfallset aber es ist trotzdem echt ’n Problem mit diesen Tieren.

Uschi Bruttel, Facebook

NABU-Tipps zum friedlichen Miteinander

9. Das hilft nicht gegen Wespen!

Wespen anpusten?

Auf keinen Fall! Atem, der ausgeatmet wird, enthält Kohlendioxid und Kohlendioxid gilt im Wespennest als Alarmsignal.

Folge: Die Wespen werden aggressiv.

Sirup-Fallen bauen?

In Sirup-Fallen verenden Wespen qualvoll und das wollen wir nicht, außerdem gibt die sterbende Wespe noch einen Stoff ab, der kampfeslustige Artgenossen anlockt.

Und: Meist gehen eh nur alte Tiere in die Falle, der Stamm wird nicht weiter dezimiert.

Bunte Farben meiden?

Bunte Tischdecken oder auch bunte Kleidung kann Wespen anziehen.

Weiß hält die kleinen Nervensägen eher ab.

Aber auch hier gilt: Geruchssinn schlägt Sehsinn.

Es hilft nichts, wenn man komplett in weiß gekleidet und vor einer weißen Tischdecke sitzt und ein Eis isst.

Die Wespe wird es riechen und dann ist ihr egal, ob da was Weißes oder was Buntes sitzt.

Wild rumfuchteln?

Es fällt zwar nicht immer ganz leicht, aber rumfuchteln und hektische Bewegungen können Wespen überhaupt nicht leiden.

Sie fühlen sich dadurch bedroht und werden angriffslustig.

Wespen mit Wassernebel verjagen?

Angeblich denken die Insekten, dass es anfängt zu regnen, folgen ihrem Instinkt und flüchten in ihr Nest um Schutz zu suchen.

Da gibt es aber geteilte Einschätzungen und Erfahrungen, ob das wirklich was bringt.

Wichtig ist: Werden Sprühflaschen verwendet, sollte darauf geachtet werden, dass keine Putzmittel in der Flasche waren.

10. Was kann ich tun bei einem Wespennest?

Im Normalfall können Wespennester einfach dort bleiben, wo sie sind – solange niemand dabei gestört wird, weder die Tiere, noch die Menschen. Befindet sich das Nest allerdings an einer Stelle, an der man täglich vorbei kommt, dann muss ein Profi her.

Wespennester sollte man niemals alleine entfernen, vor allem auch weil viele Wespenarten unter Naturschutz stehen.

Am besten man wendet sich an den NABU.

Manchmal hilft auch die örtliche Feuerwehr bei der Beseitigung bzw. Umsiedlung.

Vorsicht: Bei der Bekämpfung wird auch oft abkassiert, wie SWR Marktcheck getestet hat

Dieser Artikel erschien zuerst bei: https://www.swr3.de/aktuell/wichtiges-wespen-wissen-100.html?r=5716557239590973&lid=1573973&pm_ln=11484

Wespen-Wissen, Sommer, Wespen, Angst, Nest, einfach entfernen, Hochsaison, Insekten, Unruhe, Futterplatz, Orientierungsverhalten, Augen, räumliche Auflösung, Objekte, heran fliegen, verschiedenen Winkeln, angucken, zu sehen, Geruchssinn, Antennen befindet, fliegen immer, Zickzack, Duftspur, Futterstelle, sind Räuber, Beutetiere überraschen, Blütenrand, Deckung, Kompost, Hervorfliegen, hektisch, unruhig, aggressiv wahr, Stress kommt, Wespen zusammenfinden, Arbeiterinnen, anderen Nestern, wenig tolerant, sich jagen, bekämpfen, stressigen Eindruck, Futterplätzen machen, Wespen habe, SWR3 Club, Michael Reufsteck, Arno Ostländer, Hypnosecoach, Aachen, loswerden will, Deutschland, Menschen, zwei Arten, Wespen lästig, Deutsche, Gemeine Wespe, Vertreter, beiden Sorten, lieben, unser Essen, unsere Speisen, Ruhe, ernähren, Insektenlarven, Wespenarten, Marmeladebrötchen-Esser, Alltag auffallen, Wespen nützlich, Nervensägen gelten, werden gebraucht, jagen Ungeziefer, biologische Schädlingsbekämpfer, im Garten, Gleichgewicht, Ökosystem, Bienen, Hummeln, wichtigen Beitrag, Bestäubung, Pflanzen, Wespen intelligent, Intelligenz, komplexe Sache, Fall lernen, konkret, Kämpfen, Wespen zugucken, Schlüsse ziehen, eigenen Einsatz, Wissenschaftler, University of Michigan, Papierwespen beobachtet, Gaffer, Tierwelt bezeichnen, Wespen-Staat, Wespen töten, Bußgelder, einzelne Bundesländer, gegen Wespen, Essen zudecken, Essen auslegen, Gartenfesten, Futterplatz, Wespen einrichten, Italienurlaub, Pizza Prosciutto, Zitronen, Nelken, Lavendel: Duftstoffe aufstellen, Schinkengeruch, Marmelade,

Referee Martin Petersen

DFB sperrt Video-Schiedsrichter nach Witz-Elfmeter

Der DFB (Deutscher Fußball-Bund) setzt Video-Schiedsrichter Martin Petersen für das Bundesliga-Spiel zwischen Werder Bremen und SC Freiburg ab. 

Zuvor unterläuft Petersen in der zweiten Liga ein folgenschwerer Fehler, indem er einen Witz-Elfmeter bestätigt.

 Der DFB greift nun durch.

Der DFB hat Video-Schiedsrichter Martin Petersen für das Bundesliga-Spiel zwischen Werder Bremen und SC Freiburg abgesetzt. 

Das berichtet die „Bild“. 

Petersen unterlief beim Zweitligaspiel zwischen Holstein Kiel gegen die Würzburger Kickers ein folgenschwerer Fehler, der das Schlusslicht bei der 0:1-Pleite einen Punkt kostete.

Schiedsrichter Thorben Siewer entschied zuvor auf einen zweifelhaften Elfmeter, nachdem Kickers-Keeper Hendrik Bonmann eigentlich klar den Ball und nicht den Kieler Gegenspieler getroffen hatte.

Nach Ansicht der Bilder gibt es da keine zwei Meinungen. 

Doch Siewer bekam vom Video-Assistenten Petersen keinen Einwand.

Würzburgs Trainer Bernhard Trares war nach der Partie außer sich. „Das hat doch keinen Sinn mehr. Ich habe das Gefühl, ich bin hier falsch. Wenn das ein Elfmeter ist, dann ist das nicht mehr meine Zeit. Dann können wir Tischtennis spielen“, sagte der verärgerte Coach.

Indiskrete Absetzung: Öffentliche Backpfeife für Video-Schiedsrichter Petersen

Auch nach Abpfiff soll Petersen noch der Ansicht gewesen sein, dass der Strafstoß berechtigt sei. Daher entschieden sich die Schiedsrichter-Bosse des DFB nun für die kurzfristige Absetzung. Zuvor räumte der Verband bereits in einer Erklärung den Fehler ein.

Artikel erschien zuerst bei focus.de